Tapani Hänninen fasst die spannende Suche nach einem Interim Manager zusammen - in Zeiten, in denen die Reisemöglichkeiten nach China sehr restriktiven Vorgaben unterliegen. Auch hier führte die internationale Vernetzung zum Erfolg: zu einem erfahrenen Interim Manager, der als Deutscher bereits in China lebt, die Sprache fließend spricht, sich mit kulturellen Gepflogenheiten auskennt - und damit umgehend seine Tätigkeit vor Ort aufnehmen kann.

By Tapani Hänninen

Ausgangssituation

Ein namhafter deutscher Mittelständler mit einer seit Jahren etablierten Produktion in China benötigt dringend Unterstützung:

Der Kunde steht kurz vor der Lancierung einer neuen Produktlinie und befindet sich auf Grund verschiedener Faktoren unter Druck. Die internen Analysen der vergangenen Wochen seitens des Kunden ergaben, dass das erwartete Qualitätsniveau in der chinesischen Produktion leider nachgelassen hat. Zusätzlich ist die Kommunikation mit der dortigen Geschäftsführung (beschränkt auf Video Calls) zunehmend unbefriedigender geworden.

Durch die weltweite COVID-19-Pandemie und den damit entstandenen Reisebeschränkungen ist es dem deutschen Stammhaus bisher nicht möglich gewesen, sich selbst ein Bild der Lage vor Ort zu verschaffen.

Die brisante Situation, dass die neue Produktlinie nicht rechtzeitig verladen werden könnte und somit der Saisonstart in Europa und USA gefährdet werden würde, wird immer wahrscheinlicher. Durch mögliche Nichteinhaltung der zugesagten Liefertermine drohen hohe Vertragsstrafen; die Gefährdung der guten Reputation des Unternehmens und schlimmsten Fall der Verlust von wichtigen Kunden weltweit muss daher unbedingt verhindert werden. Wie?

Die Management-Aufgabe

Unser Auftraggeber suchte einen erfahrenen und ausgewiesenen Experten für die Produktion einschließlich Qualitätsüberwachung und -sicherung, um die Situation vor Ort zu evaluieren und umgehend entsprechende Sofortmaßnahmen zur Rettung der Lage in die Wege leiten zu können.

Aufgrund der noch anhaltenden Reisebeschränkungen sowie der dringlichen Lage war es für den Kunden ausschlaggebend, dass sich der Manager bereits vor Ort befindet, er über ein entsprechendes Aufenthalts- und Arbeitsvisum verfügt und – was wesentlich ist – zuvor bereits ähnliche Aufgaben in China erfolgreich gemeistert hat.

Entscheidende Must-have-Kompetenz des gesuchten Managers:

interkultureller Brückenbauer zwischen den Schnittstellen Deutschland-China/China-Deutschland durch seine praktischen Erfahrungen mit den chinesischen Behörden und dem lokalen Management, vor allem durch einen professionellen Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern, den lokalen Begebenheiten unter Berücksichtigung der kulturellen Bedürfnisse.

Unser Interim Manager

Dank unseres globalen Boyden-Netzwerkes und der damit verbundenen weltweiten Präsenz auf den Schlüsselmärkten war es uns sehr kurzfristig möglich, für den Kunden einen Interim Manager zu finden, der all den gewünschten Anforderungen entspricht. Damit stehen die Zeichen sehr gut, dass es gelingt, die richtigen Weichen für die Wiedergewinnung der notwendigen Transparenz zwischen der deutschen Muttergesellschaft und der chinesischen Produktionsstätte zu stellen.

Unser Interim Manager, deutscher Staatsbürger, der mit seiner Familie seit über 20 Jahren in China lebt und arbeitet, spricht fließend Mandarin, schätzt und versteht Land, Leute und die asiatische Kultur.

Zugleich verfügt er als Experte im Bereich Produktion und Qualitätssicherung über die gewünschte Qualifikation und kann zudem sofort mit der beschriebenen Aufgabe beginnen.

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.  Learn more